Konzert I im Museum für Neue Kunst Freiburg

20. November 2003, 20:00.

Salvatore Sciarrino

Il silenzio degli oracoli (1989)


Museum für Neue Musik

Dem Kunstbetrachter ist eine Art der Wahrnehmung vertraut, die dem Musikhörer möglicherweise nicht so selbstverständlich ist. Er verweilt vor einem meist unbeweglichen Objekt und entdeckt, wie dessen Teile miteinander und mit dem Ganzen zusammenhängen oder wie sich das Ganze auf die Außenwelt bezieht. Vielleicht überblickt er zunächst das Gesamtbild rasch, um sich danach in Details zu vertiefen. Es handelt sich jedenfalls um einen aktiven Prozess, der Betrachter ist Subjekt der Aktion der Wahrnehmung. Musik dagegen scheint etwas Ungreifbares zu sein, wobei man vom Zeitablauf gezwungen ist, nur das wahrzunehmen, was gerade vorgeführt wird. Die Neue Musik verlangt jedoch auch einen aktiven Zuhörer, der diesen Zeitablauf mitgestaltet, indem er Elemente in Verbindung setzt oder einen Zusammenhang herstellt, der nicht mehr durch die Tonalität von vorne herein garantiert ist. Vielleicht wird das dadurch ermöglicht, dass sich Kunst und Musik in dem selben Raum treffen. Erwünscht ist deshalb ein ausführliches Nachgespräch, nach Möglichkeit mit dem Komponisten, indem übergreifende Merkmale des Konzerts diskutiert werden können. Ziel der Reihe in der Museum für Neue Kunst Freiburg ist es also, zu darüber hinausgehender Zusammenarbeit bzw. fächerübergreifender Beschäftigung anzuregen.

Alberto C. Bernal ¬(¬) UA (2003)
Salvatore Sciarrino Il silenzio degli oracoli (1989)
Vinko Globokar Avgustin, dober je vin (2002)

Igor Strawinsky Histoire du Soldat (1918)
  I. Marche du soldat
II. Petits airs au bord du ruisseau
III. Pastorale
IV. Marche royale
V. Petit concert
VI. Trois danses (Tango - Valse - Ragtime)
VII. Danse du diable
VIII. Grand choral
IX. Marche triomphale du diable
LBBW glokokar trio
  Flöte/Piccolo:
Oboe:
Klarinette:
Fagott:
Horn:
Trompete:
Posaune:
Schlagzeug:
Violine:
Kontrabass:
Dirigent:
Klangregie:
Daniel Agi
Bettina Crimmins
Andrea Nagy
Óscar Garrido de la Rosa
Vicki Tafferner
Steve Altoft
Sándor Szabó
Lee Ferguson
Holger Wangerin
Théophile Bonhert
Manuel Nawri
João Miguel Pais
bernal probe